Solarmodul monokristallin Logo

Laminierung der Solarmodule

Nach diesem Prozessschritt ist das Solarmodul funktionsfähig. In diesem Schritt werden die zuvor gefertigten Strings auf einem hochdurchlässigen, extra für die Photovoltaikindustrie entwickelten Solarglas, platziert. Zwischen Solarglas und Zelle befinden sich spezielle Folien, die während der Laminierung schmelzen, transparent werden und die Zelle umschließen. Eine zusätzliche witterungsbeständige Folie dient dem Solarmodul als Rückseite. Durch die Laminierung erhält das Solarmodul folgende Eigenschaften:

  • Das Solarmodul besteht nicht mehr aus einzelnen Strings sondern wird zur transportablen Konstruktion
  • Die Zellen sind gegen negative Außeneinflüsse abgeschirmt
  • Die zerbrechlichen Elemente werden durch das Glas und die Folie geschützt